Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

he

Wiesbaden (ots) – 1. Fahrzeuge aufgebrochen, Täter festgenommen, Wiesbaden-Medenbach, Hockenbergstraße und Wiesbaden-Auringen, Schlehenweg Mittwoch, den 19.04.2017, 21.30 – 23.25 Uhr

(Br)Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei am Mittwochabend zwei Autoaufbrecher festnehmen. In der Zeit zwischen 21.30Uhr und 23.25 Uhr, wurden in Wiesbaden-Medenbach, Hockenbergstraße, 2 Fahrzeuge und in Wiesbaden-Auringen, im Schlehenweg, 1 Fahrzeug aufgebrochen. Die Täter schlugen die Scheiben an den Fahrzeugen ein und entwendeten die mobilen Navigationsgeräte. Zeugen, welche die Taten in Medenbach beobachtet hatten, konnten die Täter recht genau beschreiben und auch die Fluchtrichtung angeben. Ein aufmerksamer Busfahrer meldete später 2 Personen, die in seinen Bus gestiegen seien und auf welche die Beschreibung passte. Der Polizei gelang es, die beiden Personen in der Innenstadt zu kontrollieren und festzunehmen.

Sie gaben die Taten zu und führten die Polizei zum Versteck des Diebesgutes. Nach Beendigung der Maßnahmen wurden die beiden 16 und 17 Jahre alten Wiesbadener wieder auf freien Fuß gesetzt.

2. Frau wird Opfer von Trickdieben Wiesbaden, Oranienstraße 19.04.2017, 13.00 Uhr – 13.30 Uhr

(Br)Am gestrigen Mittwoch wurde eine 72-jährige Frau Opfer von 2 Trickdieben. Die beiden männlichen Täter gaben sich als Mitarbeiter einer Sparkasse aus und gelangten so in die Wohnung der Geschädigten. Während die angeblichen Sparkassenmitarbeiter die Seniorin in ein Gespräch verwickelten wurde sie von den beiden bestohlen. Nachdem die Täter die Wohnung verlassen hatten, stellte die Rentnerin fest, dass die unbekannten Männer Schmuck entwendet hatten.

Der erste Täter hatte eine dickliche Statur, ein sehr dickes Gesicht und kurze, dunkle Haare. Er wird als westeuropäische Erscheinung beschrieben und war bekleidet mit schwarzer Lederjacke und schwarzer Hose. Sein Begleiter war etwas dünner, aber auch von kräftigem Körperbau, hatte ebenfalls kurze, dunkle Haare und war mit einer schwarzen Lederjacke und schwarzer Hose bekleidet.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0611 /345-0

3. Einbruch in Kiosk – Zigaretten entwendet. Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring 38 19.04.2017,04.15 – 19.04.2017, 05.00 Uhr

(Br) Eine größere Anzahl Zigaretten entwendeten Einbrecher aus einem Kiosk im Kaiser-Friedrich-Ring. Die beiden Täter brachen die Eingangstür auf und entwendeten aus dem Innern des Kiosks lose Zigarettenschachteln und -Stangen. Sie hielten sich ca. 45 Minuten in dem Kiosk auf. Beide waren bekleidet mit schwarzen Kapuzenpullovern und dunklen Schuhen. Einer trug eine graue Jogginghose, sein Mittäter eine schwarze Hose. Zeugen, die verdächtige Personen im Umfeld des Kiosks beobachtet haben, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0.

4. Einbruch in Wohnhaus Wiesbaden-Breckenheim 19.04.2017, 08.00 – 14.15 Uhr

(Br)Am helllichten Tag wurde gestern in ein Einfamilienhaus in Wiesbaden-Breckenheim eingebrochen. Der oder die Täter schlugen ein Loch in die Scheibe der Balkontür, durchwühlten im Haus zahlreiche Schränke und entwendeten Schmuck und eine Spiegelreflexkamera. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0611/345-0 entgegen.

5. Ladendiebe bedrohen Detektiv mit Pfefferspray Wiesbaden, Kirchgasse Dienstag, 19.04.2017, 18.15 Uhr

(Br)Gestern wurde am späten Nachmittag ein Ladendetektiv in einem Bekleidungsgeschäft in der Kirchgasse mit Pfefferspray bedroht. Der Detektiv beobachtete 2 Personen, die gerade dabei waren, einen kompletten Kleiderständer in einen Aufzug zu ziehen. Dies konnte der Detektiv verhindern und er verfolgte die beiden Täter. Noch in dem Geschäft wurde er von einem der beiden mit Pfefferspray bedroht und die beiden Täter konnten zunächst in die Fußgängerzone entkommen. Hier gelang es dem Detektiv, der die beiden weiter verfolgt hatte, einen der Täter festzuhalten. Der 31-jährige aus Limburg wurde von ihm an die Polizei übergeben, sein Begleiter konnte unerkannt entkommen.

6. Frau bei Unfall schwer verletzt Wiesbaden, Neugasse 19.04.2017, 15.15 Uhr

(Br)Gestern Nachmittag wurde eine 80-jährige Fußgängerin aus Hünstetten bei einem Unfall in der Neugasse schwer verletzt. Gegen 15.15 Uhr befuhr ein 76-jähriger Wiesbadener die Neugasse in Richtung Friedrichstraße, als plötzlich die Fußgängerin die Fahrbahn betrat, um diese zu überqueren. Hierbei wurde sie vom Fahrzeug des Wiesbadeners erfasst und kam zu Fall. Die Seniorin wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

7. Unfall mit mehreren Verletzten Wiesbaden, Mainzer Straße 19.04.20917, 10.45 Uhr

(Br)Bei einem Unfall in der Mainzer Straße wurden gestern 2 Personen leicht verletzt. Gegen 10.45 Uhr befuhr ein Taxi, in dem sich neben dem Fahrer auch ein Fahrgast befand, die Mainzer Straße in Richtung Innenstadt. Das Taxi benutzte hierbei den Busfahrstreifen, da dieser in diesem Bereich für Taxen freigegeben ist.

Auf dem Fahrstreifen links daneben fuhr eine 56-jährige Wiesbadenerin mit ihrem Toyota. Die Fahrerin wollte nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle einbiegen. Hierbei übersah sie allerdings das rechts neben ihr fahrende Taxi des 51-jährigen Wiesbadeners und stieß mit diesem zusammen, als sie den Busfahrstreifen querte. Hierbei wurde eine 42-jährige, die Fahrgast in dem Taxi war, leicht verletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde eine 79-jährige Mitfahrerin in dem Toyota. Die beiden Verletzten mussten zur Untersuchung in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert werden. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

8. Einbruch in Apotheke Wiesbaden, Mauergasse 19.04.2017, 14.50 Uhr – 20.04.2107, 07.50 Uhr

(Br)In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in eine Apotheke in der Mauergasse eingebrochen und Bargeld entwendet. Bislang unbekannte Täter drangen über einen Lichtschacht und das Kellerfenster in das im Keller befindliche Labor der Apotheke ein. Von dort gelangten sie in das Lager und die Personalräume, wo sie sämtliche Schränke durchwühlten und einen Bargeldbetrag entwendeten. Medikamente wurden nicht gestohlen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0611/345-0

9. Kind bei Unfall leicht verletzt Wiesbaden-Erbenheim, Wandersmannstraße 19.04.2017, 18:35 Uhr

(Br) Bei einem Unfall in Wiesbaden-Erbenheim wurde gestern am frühen Abend ein 10-jähriger Radfahrer leicht verletzt. Der Junge fuhr mit seinem Fahrrad in der Wandersmannstraße, als er von einem vorbeifahrenden PKW gestreift wurde und dadurch stürzte. Bei dem PKW, der von der Unfallstelle flüchtete, soll es sich um ein dunkles Fahrzeug mit deutschen Kennzeichen gehandelt haben. Der 10-Jährige wurde leicht am Knie verletzt, musste aber nicht im Krankenhaus behandelt werden. Zeugen des Unfalls wenden sich bitte an das 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer 0611/345-2440

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Aggressiver Spendensammler, Idstein, Luxemburger Straße, 19.04.2017, 15.15 Uhr,

(pl)Am Mittwochnachmittag zeigte sich ein 23-jähriger Spendensammler einem Bewohner eines Studentenwohnheims in der Luxemburger Allee gegenüber sehr aggressiv und schlug auf den Mann ein. Der 23-Jährige klingelte gegen 15.15 Uhr an der Wohnung des Geschädigten, um sogenannte Patenschaften für eine Stiftung zu vermitteln. Als der Bewohner mitteilte, dass er daran kein Interesse habe und daraufhin die Wohnungstür schloss, trat der Spendensammler die Tür ein, packte sich den Geschädigten und schlug auf ihn ein. Nach dem Angriff entfernte sich der 23-Jährige aus der Wohnung und konnte kurze Zeit später von den verständigten Polizisten in unmittelbarer Nähe angetroffen und festgenommen werden. Gegen den aggressiven Spendensammler wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

2. Geparktes Auto mutwillig beschädigt, Oestrich-Winkel, Winkel, Am Lindenplatz, 18.04.2017, 18.30 Uhr bis 22.00 Uhr,

(pl)Am Montagabend haben unbekannte Täter “Am Lindenplatz” in Winkel die beiden Außenspiegel eines dort geparkten Audi A8 abgebrochen und darüber hinaus eine Seitenscheibe des Fahrzeugs beschädigt. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Einbrecher gescheitert, Geisenheim, Von-Lade-Straße, 13.04.2017, 16.30 Uhr bis 20.04.2017, 08.00 Uhr,

(pl)Einbrecher haben innerhalb der vergangenen Tage in der Von-Lade-Straße erfolglos versucht, die Eingangstüren eines Hochschulgebäudes aufzuhebeln. Die Täter machten sich zwischen Donnerstag, den 13.04.2017, und Donnerstag, den 20.04.2017, an insgesamt drei Türen der Bibliothek zu schaffen und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

Polizei news Original: presseportal