170420-2. Schwerer Raub auf Taxifahrer in Hamburg-Jenfeld – Zeugenaufruf!

hh

Hamburg (ots) – Tatzeit: 19.04.2017, 21:56 Uhr Tatort: Hamburg-Jenfeld, Steglitzer Straße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der gestern Abend einen Taxifahrer mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld geraubt haben soll. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Raubdezernat, LKA 154.

Der 44-jährige Taxifahrer nahm in der Grunewaldstraße einen Fahrgast au. Der Mann setzte sich auf die Rücksitzbank und der Taxifahrer begann seine Fahrt. Als sich das Taxi der Steglitzer Straße befand, zog der Fahrgast plötzlich eine Schusswaffe und lud diese durch. Der Geschädigte stoppte hierauf sein Fahrzeug, sprang aus dem Taxi und flüchtete.

Der Taxifahrer alarmierte anschließend die Polizei. Der Täter konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen mit sieben Funkstreifenwagen der Polizeikommissariate 37 und 38 nicht mehr angetroffen werden.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

– männlich, – südländisches Erscheinungsbild, – schlanke Statur, – ca. 25 Jahre alt, – 170-175 cm groß, – leichter Schnurrbart, – sprach deutsch mit Akzent, – braune Lederjacke, – grauer Kapuzenpullover, – bewaffnet mit einer Schusswaffe

Als der Geschädigte zu seinem Taxi zurück kehrte, stellte er fest, dass sein Portemonnaie mit Bargeld und persönlichen Papieren vom Täter aus dem Kfz geraubt wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten oder Angaben zum Täter machen können, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

Uh.

Polizei news Original: presseportal